-

Latest Event Updates

Porträt Stine Bosse

Posted on Updated on

Die Frankfurter Rundschau hat erfolgreiche Managerinnen aus europäischen Ländern vorgestellt. Dänemark ist mit der politisch sehr aktiven Stine Bosse vertreten. IMG_0217

(Die Geschichte ist am 1. Juni  erschienen.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted on

  1. März 2016

Breiviks absurdes Theater

Von Thomas Borchert

 

Der Massenmörder klagt gegen seine Haftbedingungen. Der bekennende Nazi hätte gerne mehr Kontakt zu Gleichgesinnten, stört sich an der Isolation und wünscht sich besseren Kaffee.

 

Für Freddy Lie geht eine schlimme Woche zu Ende. Vor fast fünf Jahren erschoss ein Massenmörder seine 16 Jahre alte Tochter Elisabeth und verletzte die ältere Schwester Catherine schwer. Jetzt hat der Norweger dem Mörder von 77 Menschen bei stundenlangen Klagen vor Gericht über seine „unmenschliche Isolationshaft“ zugehört, „schlimmer als der Tod oder Waterboarding“. Ohne Kontakt mit anderen als dem Personal, ohne PC und Internet, dafür mit kaltem Kaffee aus Plastikbechern, einer veralteten Playstation und 800 Leibesvisitationen. „So viel dummes Zeug. Ich verstehe nicht, dass die Richterin ihn nicht zum Schweigen gebracht hat,“ sagte Lie hinterher der Zeitung „Aftenposten“.

Read the rest of this entry »

Posted on


18. März 2016

Glückliche Dänen?

 Von Thomas Borchert

Was ist Glück?  Foto: dpa

Sind seine Nachbarn Lebenskünstler oder einfach happy mit dem Mittelmaß – unser Korrespondent ist sich da nicht ganz sicher

Einen genialen Erklärungsansatz zu Dänemarks Spitzenplatz im World-Happiness-Report hat Thomas Vinterberg mit seinem Film „Das Fest“ geliefert. Die vielen schönen Familienfeste mit gemeinsamem Gesang und launig freundlichen Ansprachen gehören zur Grundausstattung aller glücklichen Dänen. Ich mag sie auch. „Willst du die grüne oder die gelbe?“ fragt der Sohn in beschwingter Runde den Vater und hält zwei Umschläge mit Texten für seine Festrede hoch.

Der entscheidet sich falsch und bekommt statt der normalen über das glückliche Familienleben eine vernichtende mit sich als Tyrann und Kinderschänder. Als Antwort auf die Anfrage der Redaktion („Wie glücklich bist Du in Dänemark? Hast Du Lust, uns dazu etwas zu schreiben?“) kommen hier beide Versionen, die gelbe und die grüne.

Read the rest of this entry »

Posted on

14. März 2016

Dänemark: Freundliche Revoluzzer

 Von Thomas Borchert

Hat gut lachen: Der Chef von Alternativet, Uffe Elbaek, bekommt wohlwollende Aufmerksamkeit.  Foto: dpa

In Dänemarks Parlament begehrt eine Partei gegen Populisten auf.

Kopenhagen –  Dass prominente Künstler Scham über ihr Land Dänemark bekunden, weil hier Bürgerkriegsflüchtlinge auf Schmuck und anderes von Wert gefilzt werden, versteht Uffe Elbaek „nur zu gut“. Der immer freundliche Chef von „Alternativet“, der jüngsten Parlamentspartei im Kopenhagener Folketing, hat es selbst auch so gesagt, dann aber bereut: „Ich hätte genauer sein müssen. Peinlich sind ja nicht mein Land oder meine Landsleute, sondern die Politik der dänischen Regierung.“

Read the rest of this entry »

Posted on Updated on

Volksstimme Logo

Mit süßen Mädchen haben alle Mitleid

08.03.2016

Der österreichische Schriftsteller und Musiker Michael Köhlmeier. Foto: Rolf Vennenbernd

Der österreichische Schriftsteller und Musiker Michael Köhlmeier. Foto: Rolf Vennenbernd
Rolf Vennenbernd

Eine Sechsjährige muss sich ohne Erwachsene, ohne Geld, ohne Sprache in der namenlosen Stadt im fremden Land durchkämpfen. Michael Köhlmeier erzählt in Das Mädchen mit dem Fingerhut aufrüttelnd, nüchtern und auch spannend vom Überlebenskampf der Allerschwächsten.

Von Thomas Borchert, dpa

München (dpa) – Mit süßen Mädchen haben alle Mitleid, konstatiert nüchtern der Älteste der drei entwurzelten, bettelarmen Kinder auf der Jagd nach Essbarem und Schutz vor der Kälte. Dem anderen Jungen erklärt er, warum der als erwischter Ladendieb nicht mit Aufnahme in einer Familie rechnen kann, sondern sicher abgeschoben wird: Sie mögen Kinder nicht, die Augenbrauen haben wie du.

Read the rest of this entry »

Posted on Updated on

 

21. Februar 2016

Asien ordert immer mehr Waffen

 Von Thomas Borchert

Chinas Präsenz im Südchinesischen Meer sorgen für das Wettrüsten in der Region.  Foto: REUTERS

Laut Sipri-Experten wollen auch die Deutschen am Wettrüsten rund um China verdienen. Auslöser für das Wettrüsten ist das Vorgehen Pekings bei seinem Anspruch auf das komplette Südchinesische Meer.

Chinas Aufstieg als Weltmacht und der Territorialstreit im Südchinesischen Meer machen Asien mehr und mehr zur größten und gefährlich dicht gefüllten Waffenkammer der Welt. Nach neuen Erhebungen des Stockholmer Friedensforschungsinstitutes Sipri ist in den letzten fünf Jahren mit 46 Prozent fast die Hälfte der globalen Rüstungsexporte in die asiatischen Länder gegangen. Der europäische Anteil fiel im Zeitraum 2011 bis 2015 von 21 auf elf Prozent aller Importe. Durch die Aufrüstung von Golfstaaten, allen voran Saudi-Arabien, überholte die Kriegs- und Krisenregion Nahost Europa als zweitgrößten Rüstungsimporteur der Welt mit einem Anteil von 25 Prozent.

Read the rest of this entry »

Posted on

Macchiarini

%d bloggers like this: