Latest Event Updates

Zuwanderer=Wölfe – Ausrotten? MEINUNGSFREIHEIT IN DÄNEMARK

Posted on Updated on

JP-UlveLiebe deutsche Dänemark-Freunde, “Jyllands-Posten” hat gestern einen Leserbrief mit der Frage abgedruckt, warum man nicht die Ausrottung von Zuwanderern, sondern nur die von Wölfen diskutiere. – Der Text: “In einer Versammlung, an der ich teilgenommen habe, behauptete eine Person, dass niemand die Wölfe eingeladen habe, die einfach von Süden her über die dänische Grenze hereingewandert sind und und uns allen zur Last fallen. Deshalb frage ich jetzt: Die Zahl der Wölfe ist ja bescheiden im Vergleich zu den Zweibeinern, die sich derselben Übertretungen schuldig gemacht haben. Warum spricht man nie über die Ausrottung der letztgenannten Gruppe.?” (Die Zeitung hat die Veröffentlichung als “Fehler” über Twitter bedauert. In der heutigen Printausgabe gibt es, soweit ich sehe, keine Reaktion.)

DEUTSCH-DÄNISCH ZU AUSLÄNDERN – DANSK-TYSK OM UDLÆNDINGE –

Posted on Updated on

“Politiken” hat Auslandskorrespondenten wie mich in Kopenhagen nach Unterschieden bei der Debatte um Zuwanderung gefragt. Die Antwort: Read the rest of this entry »

André Herzbergs Stimme gefällt mir sehr – als Rocksänger und als Romanautor

Posted on Updated on

Herzbergurheber3785André Herzberg ist als Sänger von “Pankow” in der DDR bekanntgeworden. Er hat einen sehr lesenswerten Roman mit der Geschichte seiner jüdischen Familie über die letzten hundert Jahre geschrieben. Dazu hab ich ihn in Pankow auch interviewt. Hier die Rezension und das Interview für dpa.

“Livet er skønt med venner som Marlon”

Posted on Updated on

Marlon BuritiPolitiken, 2.1.2015:

MarlonPol

Das Leben ist schön mit Freunden wie Marlon

Posted on Updated on

Marlon Buriti

Mein schönstes Erlebnis 2014 habe ich aufgeschrieben und an die Kopenhagener Zeitung “Politiken” geschickt. Hier der deutsche Text:
„Weißt du was, ich glaub, ich besuche deine Schwester im Krankenhaus.“ Dieser Satz eines Unbekannten in der Eisenbahn Read the rest of this entry »

Zensur in Dänemark: Medien sind auf einem Auge (rechts) blind

Posted on Updated on

“Journalisten”, die Mitgliedszeitung der dänischen Journalistengewerkschaft, hat einen Beitrag von mir über eine seltsame Zensur-Geschichte gebracht, an der sich die hiesigen Medien so gut wie komplett vorbeigemogeln. Zum Kontext gehört, dass die Verteidigung von Presse- und Meinungsfreiheit von Kopenhagener Medien&Politikern spätestens seit dem Streit um die Mohammed-Karikaturen in “Jyllands-Posten” immer als herausragender Wert herausgestellt werden. Wenn auf der anderen Seite Islamisten stehen. So weit einig. Zum Kontext gehört auch, dass die Rechtspopulisten inzwischen in Norwegen Regierungspartei sind, in Dänemark lt. einer neueren Umfrage die stärkste Kraft im Land und in Schweden stürmisch auf dem Vormarsch sind. Was passiert, wenn Kritik an denen plötzlich wegzensiert wird?

Der übersetzte Text des Beitrages kommt hier:  Read the rest of this entry »

Censur i Danmark: Medierne er blinde på det ene øje

Posted on Updated on

“Journalisten”, Journalistforbundets medlemsblad, har bragt mit syn på den mærkelige tavshed i danske medier, efter SAS bortcensurerede en artikel om højrepopulisterne i Norden efter pres fra højrepopulisterne. Indlæget kommer her: Read the rest of this entry »