Fünffacher Mord mit Pfeil und Bogen

Posted on

„Ein unübersichtliche Innenstadt und immer mehr beteiligte Patrouillen“

Er verfügte demnach über mehrere Waffen, beschoss auch die Einsatzkräfte, konnte entkommen und hatte zwischen 18.18 Uhr und der Festnahme um 18.47 Uhr trotz eines immer größeren Polizeiaufgebots genug Gelegenheit zur Tötung der fünf Personen. Zwei weitere Opfer, darunter ein im Supermarkt einkaufender Polizist, kamen mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. So schilderte Sæverud die Gründe für die verspätete Festnahme mit so schrecklichen Folgen: „Ein unübersichtliche Innenstadt und immer mehr beteiligte Patrouillen.“ Kongsberg liegt 85 km westlich von Oslo und hat 30 000 Einwohner.https://embeds.fanmatics.com/?campaignId=92881739&referrer=https%3A%2F%2Fwww.fr.de%2Fpolitik%2Fnorwegen-polizei-stuft-mord-an-fuenf-menschen-als-terror-ein-91052592.html

Das Verbrechen traf Norwegen wenige Monate nach dem zehnten Jahrestag des Bombenanschlags auf das Osloer Regierungsviertel mit acht Toten sowie der darauffolgenden verheerenden Tat: Unmittelbar danach hatte der rechtsradikale Attentäter 69 Mitglieder der Jugendorganisation der Arbeiterpartei bei ihrem Ferienlager auf der Insel Utøya ermordet, ehe er festgenommen werden konnte.

„Beide sind Überlebende von Utøya“

Wie stark dieser Terroranschlag das Land weiter prägt, zeigte gerade auch der Tag nach dem fünffachen Mord in Kongsberg, der nun den Regierungswechsel überschattet. Die abgewählte konservative Ministerpräsidentin Erna Solberg übergab ihr Büro im Amt an den Sozialdemokraten Støre nicht im traditionellen Amtssitz, dem Regierungshochhaus im Herzen von Oslo, weil es nach den schweren Schäden durch den Bombenanschlag am 22. Juli 2011 für immer unbrauchbar leersteht.

Støre wird wie Solberg als Gast vom neu gebauten Verteidigungsministerium aus die Geschäfte führen. Støre zeigte das anhaltende Nachwirken des Massenmordes auf Utøya am Donnerstag auch, als er bei der Kabinettsvorstellung den Wirtschaftsminister Jan Christian Vestre und die Ausbildungsministerin Tonje Brenna heraushob: „Beide sind Überlebende von Utøya. Das zeigt, dass wir weitergekommen sind. Darauf bin ich sehr stolz.“

Pages: 1 2

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s