Rezension von Jonas Eika, Nach der Sonne (Lest auch seine Preisrede, beigefügt!)

Posted on

Eika zaubert mit komplett neuem Ton im «fiktiven Flug»

Von Thomas Borchert

Berlin/Kopenhagen – Mit dem 29- jährigen Jonas Eika meldet sich aus Skandinavien eine neue Stimme in faszinierender Tonlage:  «Ich erreichte Kopenhagen verschwitzt und halbwegs neben mir stehend nach einem äußerst fiktiven Flug.» Der Eröffnungssatz seiner Novellensammlung «Nach der Sonne» schlägt den Kammerton an für Eikas sehr eigenen Mix aus Realismus und Fantasy. Was um alles in der Welt könnte ein «fiktiver Flug» sein? Es wird nie erklärt und muss auch nicht.

Mit fast biblischer Kraft und zugleich hochmodern nüchtern kann der 29- jährige Däne Jonas Eika erzählen. Seine Novellen in «Nach der Sonne» sind ein faszinierender Mix aus Realismus und dystopischer Fantasie in vollkommen neuer Tonlage.

Pages: 1 2

One thought on “Rezension von Jonas Eika, Nach der Sonne (Lest auch seine Preisrede, beigefügt!)

    bohomicha said:
    October 7, 2020 at 11:00 pm

    Mit derselben oder ähnlichen Tonlage kam auch seine berechtigte Kritik bei der Ûbergabe des Nordischen Rats Literaturpreises an der Politik der herrschenden Staatsministerin im letzten Jahr. Könnte man noch erwähnen gehabt gemacht! mvh Micha

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s