Zum 30. Jahrestag der deutschen Einheit in Jyllands-Posten

Posted on Updated on

03.10.2020 kl. 16:30

Nach dem Ossi-Irrsinn kam der Wessi-Irrsinn

(Deutsche Version von Kolumne in Jyllands-Posten am 4.10.2020)

In diesen Tagen jährt sich die deutsche Vereinigung zum 30. Mal. Für die Deutschen im Osten ist die Entwicklung von “Die Partei hat immer recht” so gelaufen, dass nun der Markt immer recht hat. Welch ein Irrsinn.

[object Object]

Tegning: Rasmus Sand Høyer

Den 30. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung an diesem Wochenende feiere ich „Ex-Wessi“ auf etwas spezielle Art zusammen mit der Ex-„Ossi“ Annette Herzog: Wir haben es beide auf die Liste geschafft, mit der das Folketing wie jedes Jahr im Oktober einigen Eingewanderten die dänische Staatsbürgerschaft zuerkennt. Leser dieser Kolumne erinnern sich vielleicht: Vor ein paar Monaten wurde hier aufgedeckt, dass das Ausländerministerium Annette Herzogs Antrag auf Einbürgerung abgewiesen hatte mit der Begründung, sie habe ihre Dänisch-Kenntnisse nicht nachgewiesen. Nachdem sie 39 Kinder- und Jugendbücher in dieser Sprache geschrieben hat. Welch ein Irrsinn.

Pages: 1 2

One thought on “Zum 30. Jahrestag der deutschen Einheit in Jyllands-Posten

    Anonymous said:
    October 14, 2020 at 8:49 am

    Glückwunsch . Doppelt hält besser . Tilmann

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s